Österreich

Am 25.10.2006 ist eine Änderung der österreichischen Universaldienstverordnung in Kraft getreten: Seit diesem Zeitpunkt ist die Telekom Austria AG als Erbringerin des Universaldienstes nicht mehr verpflichtet, aus öffentlichen Sprechstellen (payphones) ungehinderten Zugang zu den Rufnummernbereichen 0800, 0810 und 0820 bereit zu stellen.

Derzeit ist die weitere Vorgehensweise der Telekom Austria AG noch nicht bekannt. Es ist aber damit zu rechnen, dass künftig für Verbindungen von öffentlichen Sprechstellen zu 0800, 0810 und 0820 Nummern eine zusätzliche Gebühr verrechnet werden wird.

Wir werden Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Rechtsabteilung gerne zur Verfügung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren