Deutschland

Wir haben Sie bereits über die aktuellen gesetzlichen Änderungen in Deutschland (insbesondere die kostenlose Warteschleife) informiert.

Wie sich bereits abgezeichnet hat, gibt es keine umfassende technische Lösung zur Einführung kostenloser Warteschleifen in allen Rufnummerngassen. Die Bundesnetzagentur hat jedoch zugestimmt, zwei neue Rufnummerngassen zur Realisierung der kostenlosen Warteschleifen einzuführen:

  • 0180-6: Die Abrechnung erfolgt sowohl für Anrufe aus dem Fest- als auch Mobilnetz zum Festpreis je Verbindung, weshalb Warteschleifen uneingeschränkt eingesetzt werden können. Die von der Bundesnetzagentur festgesetzten Preise betragen EUR 0,20/Anruf aus dem Festnetz und EUR 0,60/Anruf aus dem Mobilnetz.
  • 0180-7: In dieser Gasse sind für den Anrufer pauschal 30 Sekunden kostenfrei. Danach erfolgt die Abrechnung mit EUR 0,14/min aus dem Festnetz und maximal EUR 0,42/min aus dem Mobilnetz. Diese Gasse dürfte vor allem für jene Kunden interessant sein, die dauerhaft mit einer Eingangswarteschleife unter 120 Sekunden über das verzögerte Connect  und einer einmaligen Weiterleitung von bis zu max. 30 Sekunden (z.B. über eine IVR) auskommen.

Zur Erleichterung des Rufnummernwechsels ermöglicht die Bundesnetzagentur den Inhabern von 0180er Rufnummern den bevorrechteten Erwerb einer Rufnummer aus den neuen Gasse 0180-6 und 0180-7 mit der gleichen Ziffernfolge (Spiegelrufnummer).

Vom 12.11.2012 bis 26.11.2012 dürfen alle, denen bereits vor dem 01.07.2012 eine 0180er Rufnummer zugeteilt war, Spiegelrufnummern in den Gassen 0180-6 und/oder -7 beantragen. Pro zugeteilter Rufnummer dürfen ein Antrag auf eine Rufnummer mit der Tarifkennung 6 und einer auf eine Rufnummer mit der Tarifkennung 7 gestellt werden. Als Ersatzwünsche können auch Rufnummern mit abweichender Ziffernfolge (also keine Spiegelrufnummern) beantragt werden.

Vom 03.01.2013 bis 24.01.2013 dürfen dann alle Antragsberechtigten einen Antrag auf Zuteilung einer Rufnummer aus den neuen Rufnummerngassen stellen.

Alle in einem der beiden genannten Zeiträume gestellten Anträge gelten als am letzten Tag der jeweiligen Frist eingelangt. Die Zuteilung der Rufnummern erfolgt nach dem 24.01.2013.

Falls Sie künftig eine Rufnummer aus den neuen Gassen nutzen möchten, können Sie sich gerne an uns wenden, damit wir die Details mit Ihnen besprechen können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Telequest-Team

 

Obwohl diese Informationen mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden sind, übernimmt die Firma telequest & Internet Solutions GmbH keine Haftung für deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit.

Der Kunde wird durch die Aushändigung dieser Informationen keinesfalls von der Obliegenheit, die notwendigen Informationen über die gesetzlichen und regulatorischen Bestimmungen des jeweiligen Landes sowie über den länderspezifischen Verhaltenskodex selbst einholen zu müssen, entbunden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren