UK

In UK treten am 01. September 2011 umfassende Änderungen der regulatorischen Vorschriften in Kraft.

Kürzlich ist ein neuer Verhaltenskodex erlassen worden. Dieser wird am 01. September 2011 in Kraft treten.

Zusätzlich wurden noch 22 (12 allgemeine und 10 spezifische) Richtlinien veröffentlicht, welche die Umsetzung des neuen Verhaltenskodex unterstützen sollen.

Sie können unter dem folgenden Link einen Überblick über die verschiedenen Arten von Services, die jeweils relevanten allgemeinen und spezifischen Richtlinien sowie die Information, ob für Ihr spezielles Service eine Vorabgenehmigung notwendig ist, erhalten: http://www.code.phonepayplus.org.uk/

Die verschiedenen Arten von Services:

  • Advice services (non-professional)
  • Advice services (professional)
  • Anonymous SMS services
  • Betting tipster services
  • Children's services
  • Competition services
  • Consumer credit services
  • Contact and dating services
  • Counselling services
  • Customer support services
  • Data capture services
  • Directory enquiry (DQ) services
  • Employment services
  • Fundraising and charitable promotion services
  • General sexual entertainment services (e.g. recorded stories)
  • International call routing services
  • Interactive broadcast services (including Quiz TV)
  • Live psychic/tarot services
  • Live chat services (sexual and non-sexual)
  • Multi-party chat (MPC) services
  • Pay-for-product services
  • Pay-per-page WAP services
  • Public information services
  • Remote gambling services
  • Subscription services
  • Technical support services
  • Virtual chat services (sexual and non-sexual)
  • Voice-based, text-charged services

Falls Sie an der Einführung eines neuen Premium Rate Services in UK interessiert sind, werden wir die regulatorischen Belange gerne mit Ihnen gemeinsam erledigen und Sie bestmöglich unterstützen.

Alle Netzbetreiber, Level 1 und Level 2 Provider müssen sich bei PhonepayPlus registrieren. Jeder, der bei der Erbringung eines Premium Rate Services beteiligt und kein Netzbetreiber ist, ist entweder Level 1 und/oder Level 2 Provider. Ein Level 1 Provider ist jemand, der eine Plattform, welche mittels Absprachen mit einem Netzbetreiber oder einem anderen Level 1 Provider den Zugang eines Konsumenten zum entsprechenden Premium Rate Service ermöglicht, oder irgendein anderes technisches Service betreibt, welches den Betrieb des entsprechenden Premium Rate Services ermöglicht.

Ein Level 2 Provider ist, wer den Betrieb, den Inhalt und die Bewerbung des entsprechenden Premium Rate Services und/oder die Nutzung einer Einrichtung innerhalb eines Premium Rate Services kontrolliert oder dafür verantwortlich ist.

Für das Wirtschaftsjahr 2011/12 beträgt die Registrierungsgebühr ₤ 100 exkl. VAT. In den nächsten Jahren kann sich diese Gebühr nach unten oder oben verändern.

Die Registrierung ist ein Jahr gültig. Jeder registrierte Betreiber/Provider wird in der Folge vorab via E-Mail kontaktiert und erinnert, dass die jährliche Erneuerung der Registrierung fällig ist.

Ausnahme von der Registrierungspflicht: Premium Rate Services in der 087 Rufnummerngasse.

Folgende Provider müssen sich zwar registrieren, aber keine Registrierungsgebühr bezahlen:

  1. Wohltätigkeitsorganisationen, die bei der zuständigen Behörde in England, Nordirland, Schottland oder Wales registriert sind. Wohltätigkeitsorganisationen die nur in anderen Ländern registriert sind, sind nicht von der Gebühr befreit.
  2. Solche Provider, deren jährlicher Erlös aus Premium Rate Services ₤ 5,000 oder weniger beträgt. Diejenigen Provider, deren PRS Erlös die ₤ 5,000 während des Registrierungsjahres übersteigt, müssen die Gebühr rückwirkend bezahlen.

Wie läuft die Registrierung ab?

  1. Registrierung einer Organisation: Jede Organisation in der Lieferkette (ausgenommen Konzerngesellschaften) muss sich als PRS Organisation registrieren, bevor ein Service aktiviert werden kann. Für die Registrierung ist die Erstellung eines Passwortes und eines sicheren Logins notwendig, danach die Eingabe der Unternehmensdaten sowie Daten der vertretungsbefugten Organe und im Anschluß daran noch die Bezahlung der jährlichen Registrierungsgebühr mittels Kreditkarte oder Debitkarte.
  2. Registrierung eines Services: Provider müssen jedes Service binnen 48 Stunden nach Aktivierung registrieren. Jener Provider, welcher für die Informationen über das Service zuständig ist, der Dateneigentümer, wird in der Regel das Service registrieren und kann eine Anzahl weiterer Organisationen benennen, welche mit dem Service in Verbindung stehen. Auf diese Art kann die gesamte Lieferkette über Änderungen, die der Dateneigentümer macht, informiert werden.

    • Zwingende Angaben: PRS Zugangsnummer, ID der nächsten Partei in der Wertschöpfungskette, Customer Care Telefonnummer (keine PRS Nummer), ID des für Customer Care zuständigen Unternehmens. 
    • Freiwillige Angaben: Name des Services, Art des Services, E-Mail Adresse, Customer Care Informationen.

 

Für etwaige weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Telequest-Team

 

 

Download Infoblatt

 

Obwohl diese Informationen mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden sind, übernimmt die Firma telequest & Internet Solutions GmbH keine Haftung für deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit.

Der Kunde wird durch die Aushändigung dieser Informationen keinesfalls von der Obliegenheit, die notwendigen Informationen über die gesetzlichen und regulatorischen Bestimmungen des jeweiligen Landes sowie über den länderspezifischen Verhaltenskodex selbst einholen zu müssen, entbunden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren