UK

Wir haben Sie bereits vorab über die Mehrwertsteuererhöhung in UK von derzeit 17,5 % auf 20 % per 04.01.2011 in Kenntnis gesetzt. Mit diesem Informationsblatt möchten wir Sie nun über die konkreten Auswirkungen dieser Änderung informieren:

  • Die Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes wird sich auf alle Rufnummerngassen auswirken, insbesondere auch auf die Premium Rate Services in den Gassen 0871/0872/0873 und 09XY.
  • Beispiele für die erhöhten Tarife: Die Tarifstufen 50p, ₤1 und ₤1.50 pro Minute werden sich auf 51p, ₤1.02 und ₤1.53 (alle inkl. VAT) erhöhen.
  • Bewerbungen von 09XY Rufnummern müssen ab 04.01.2011 an die erhöhten Tarife angepasst werden. Dieses Erfordernis gilt auch für allfällig notwendige Ansagen.
  • Langfristige Bewerbungen (z.B. in Zeitschriften, Prospekten) müssen zum erstmöglichen Zeitpunkt angepasst werden. Falls die Erhöhung der Mehrwertsteuer signifikante Auswirkungen auf die Anrufkosten für ein Service erwarten lässt, wäre bis zur Anpassung der Bewerbungen die Schaltung einer Ansage, die auf die Mehrwertsteuererhöhung und den neuen Tarif pro Minute bzw. pro Anruf hinweist, zweckmäßig.
  • 0871/0872/0873 Nummern: Die Tarifstufen 5p und 10p pro Minute werden sich auf 5.1p und 10.2p pro Minute erhöhen. In diesen Rufnummerngassen ist eine sofortige Anpassung der Bewerbungen nicht notwendig. Bei neuen zukünftigen Bewerbungen sollte allerdings der neue Tarif angeführt werden.
  • Die maximale Gesprächsdauer muss ebenfalls an die neuen Tarife angepasst werden (das Limit von ₤30 pro Anruf bleibt unverändert bestehen). Falls Sie also beispielsweise eine 09XY Rufnummer mit einem Tarif von ₤1.50/min nutzen, müssen die Anrufe nicht wie derzeit nach 20 Minuten getrennt werden, sondern bereits nach 19 Minuten.
  • Für die zweite Jahreshälfte 2011 ist die Veröffentlichung eines neuen Verhaltenskodex angekündigt. Mit diesem dürften alle Limits (z.B. ₤30 pro Anruf) von inklusive auf exklusive VAT geändert werden.
  • Falls durch die gegenständliche Erhöhung des Tarifs ein laufendes Service eigentlich vorabgenehmigungspflichtig werden würde (insbesondere weil nun die Tarifgrenze von ₤1.50 pro Minute überschritten wird), so ist ausnahmsweise dennoch keine Vorabgenehmigung notwendig.

 

Für allfällige Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Telequest-Team

 

Download Infoblatt

 

Obwohl diese Informationen mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt worden sind, übernimmt die Firma telequest & Internet Solutions GmbH keine Haftung für deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit.

Der Kunde wird durch die Aushändigung dieser Informationen keinesfalls von der Obliegenheit, die notwendigen Informationen über die gesetzlichen und regulatorischen Bestimmungen des jeweiligen Landes sowie über den länderspezifischen Verhaltenskodex selbst einholen zu müssen, entbunden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren